DIE waren damals noch WIR

Es ist nicht deine schuld, dass die Welt ist wie sie ist,
es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt
(Die Ärzte)

Ein Wahlergebnis wie dieses von Sonntag, kann natürlich auch auf der Causeria nicht unkommentiert bleiben. Doch mit den Stunden die danach vergingen, merkte ich, dass etwas in mir passierte. Aber von Anfang an …

Erst einmal ist es für mich ein Unding das fast die komplette Politik für Wochen lahm gelegt wird. Die einen rufen: „Wenn wir gewählt werden, dann machen wir …“ . Die anderen versprechen: „Wenn wir wiedergewählt werden dann …“ . Und man selber fragt sich: Ihr seid doch gerade eine große Koalition, warum legt ihr nicht einfach schon mal los?

Ich gerhöre in diesem Jahr auch zu den vielen, in den Medien betitelten „Protestwählern“. Wenn ich ehrlich zu mir selber bin, habe ich keine wirkliche Ahnung von Politik, doch genau das müsste mich zu einem guten Durchschnittswähler machen. Ich habe bei weitem nicht die Partei gewählt, hinter der ich voll und ganz stehe, sondern ich habe vielmehr viele Parteien NICHT gewählt, weil sich Geist und Körper gegen dieses Kreuz gewehrt haben.

Es ist immer leicht die Regierungspartei anzugreifen, denn sie ist die Einzige, die für ihre Entscheidungen (sei es mal dahingestellt wie viele Entscheidungen getroffen wurden), auch zur Rechenschaft gezogen wird. Wenn der Kritiker nicht in der Pflicht steht, etwas besser zu machen, fällt es leichter mit dem Finger auf jemanden zu zeigen. Doch wahrscheinlich würde mir eher die Hand abfaulen, als das sie das Kreuz bei der CDU macht. Und so ging es mir auch mit den anderen „alt eingesessenen Parteien“, die entweder meines Erachtens noch nie ein wirkliches Gesicht hatten oder es leider mit den Jahren verloren haben.

Also habe ich mir die 42 Parteien mal so angeschaut und meine Stimme ist aus Protest weiter nach Links gerutscht, als es mein Verstand für umsetzbar erachtet. Und die ersten Gedanken die mir bei den Prognosen um 18.00 Uhr durch den Kopf gingen waren: „Verf*** Scheiße, unter uns sind 13% Arschlöcher“ Und auch, wenn ich „eigentlich“ Gewalt verachte, wurde in meinen Gedanken der kleine Steineschmeißer geweckt. Einmal eine Mauer um ein Drittel von Sachsen ziehen, noch die anderen Bekloppten hinterher schmeißen und sie dort einfach mal ihr Ärmchen heben lassen. Das war noch das netteste Bild, dass mir vorschwebte.

Doch irgendwie passiert das in letzter Zeit verdammt oft. DIE Ammys wählen den Trump und WIR sagen: „Lass DIE doch in ihr Unglück rennen“. DIE Briten kapseln sich ab und WIR sagen: „Lass DIE mal machen“. Und jetzt spalten sich unser eigenes Land und WIR wollen DIE einmauern. Und warum, weil genau DIE von „WIR und DIE“ sprechen und WIR das als Rassismus bezeichenen.

Versteht mich nicht falsch, dieses Gedankengut hat bei uns nichts verloren, aber es wird auch nicht besser, wenn wir es isolieren. Ich spreche jetzt nicht von denen, die an der Parteispitze stehen und sich wirklich in die Vergangenheit zurücksehnen. Aber 12-13% ??? Bei den meisten passt es wohl zu sagen: DIE waren bei der letzten Wahl noch WIR – und vielleicht können wir ein paar zurückholen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s